Weihnachtliches und Modernes

Dezember 2017



Weihnachtliche Klänge und moderne Songs- das Weihnachtskonzert der Chöre der Eschweger Gymnasien faszinierte auch in diesem Jahr mit einer tollen Gesamtleistung aller Musiker. „Sie alle erweisen den Musikern eine große Ehre“, begrüßte Margret Schulz-Bödicker das Publikum und versprach einen unterhaltsamen Abend.

Dann eröffnet das Orchester unter der Leitung von Anke Salzburger das Konzert. Die 16 Schüler verzauberten die Gäste mit Klängen der Blasmusik zu Liedern wie „Let it snow“ und „Deck the hall“. Dann folgte der erste Chor mit einem Repertoire aus aktuellen Songs des vergangenen Jahres, darunter „So schön kaputt“ der Band SDP und „More than you know“, kreiert vom schwedischen DJ und Produzenten-Duo Axwell Ingrosso.
Dem Publikum gefiel es super und so wurde lautstark nach einer Zugabe verlangt. Die gab es dann natürlich auch, im Falle des ersten Chores war dies ein selbstgeschriebenes Weihnachtslied aus dem vergangenen Jahr. Als nächstes gaben sich die Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse die Ehre, im Kontrast zu den vorausgegangenen Songs schlugen sie, lediglich von Leiter Andreas Worm am Keyboard begleitet, ganz sanfte Töne an und markierten mit der Darbietung von „Zombie“ einen der Höhepunkte des Konzertes.

Das Lied der Indie-Strömung wandelten die rund 35 Schüler zu einer gefühlvollen Ballade um, die unter die Haut ging. Doch auch der zweite Teil des musikalischen Abends verzaubert das Publikum, welches so zahlreich gekommen war, dass einige das Konzert im Stehen genossen. „Winterwonderland" und ein Arrangement verschiedener ABBA-Songs gab es vom Bläserorchester Tunes of Wind.

Der zweite Chor sang stimmgewaltig ein Mashup der Rockband Linkin Park und „Glorius“. Rund zweieinhalb Stunden zeigten die Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen ihr Talent und brachten die Gäste zum Feiern und Spaßhaben.

Text WR (sek)

Zur Übersicht