Musik

Aufgabe des Musikunterrichts ist die Förderung eines qualifizierten und differenzierten Umgangs mit Musik. Die Schülerinnen und Schüler sollen eine Vielzahl unterschiedlicher Erfahrungen im Umgang mit Musik sammeln, musikbezogene Fertigkeiten und Fähigkeiten ausbilden und fachliche Kenntnisse erwerben. Musikunterricht übernimmt im schulischen Fächerkanon eine wichtige Rolle bei der Herausbildung und Entwicklung von Elementen der ästhetischen Bildung wie Sensibilität, Phantasie, Kreativität und Urteilsvermögen.

Die zentralen Aufgaben des Musikunterrichts sind

Eine Erweiterung und Ergänzung des Unterrichtsangebots bilden die jahrgangsübergreifenden musikalischen Arbeitsgemeinschaften. Sie ermöglichen den Erwerb bzw. die Differenzierung musikpraktischer Fähigkeiten.

Schulkonzerte

Gemeinsames Musizieren fördert die kommunikativen Kompetenzen. Über den Fachunterricht hinaus sollen interessierten Schülerinnen und Schülern musikpraktische Erfahrungen ermöglicht werden. Die gemeinsam erarbeiteten Werke können in Konzerten einem größeren Publikum vorgestellt werden. Die Schulkonzerte haben daher im Schulleben der Friedrich-Wilhelm-Schule eine lange Tradition und wurden über viele Jahre in der Aula durchgeführt. Aufgrund des stetig gewachsenen Interesses auf Seiten der Zuhörerschaft und der gestiegenen Zahl der aktiv Beteiligten finden sie jedoch seit einigen Jahren in Eschweger Kirchen und in der Stadthalle statt. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen gehören die traditionellen Sommer- und Weihnachtskonzerte, an denen das Schulorchester, eine Flötengruppe und die Chöre der Jahrgangstufen 5 bis 7 und 8 bis 13 beteiligt sind und die schon bis zu 800 Zuhörer pro Konzert unterhalten haben. Ergänzt werden die festen Aufführungstermine durch zusätzliche musikalische Aufführungen wie die Vorstellung kompositorischer Ergebnisse aus dem Fachunterricht oder das im September 2001 erstmals durchgeführte Orchesterkonzert der Eschwege Gymnasien in der Kreuzkirche.

        

Digital-Aufnahmestudio und Schulband

Das kleine schuleigene Studio ist Teil des Bandraum-Konzeptes unserer Schule, das entwickelt wurde, da etliche Schüler zwar privat E-Musikunterricht erhalten, es ihnen aber an Räumlichkeiten zum Proben fehlt. Da neben dem traditionellen musikalischen Geschehen an der Schule auch moderne musikalische Aktivitäten gefördert werden sollen, wurde der nicht mehr genutzte Nähmaschinenraum in einen Bandraum umgestaltet, in dem Musikgruppen nach einer kurzen Einweisung durch einen Fachlehrer eigenständig Proben durchführen können. In den durch eine Trennwand abgeteilten Nebenraum konnte mit finanzieller Unterstützung des Schulelternbeirates im Februar 2001 ein Computer gesteuertes Mehrspuraufnahmegerät installiert werden. Durch Einbau einer Glasscheibe in die Trennwand durch den Schulträger kann der Bandraum nun auch als Aufnahmestudio dienen, das folgende Möglichkeiten eröffnet:


Musikklasse


Übersicht