Professionelle Präsentation

März 2018

FWS-Musikschüler beeindrucken in der Frankfurter Oper

Frankfurt – Alte Oper – Mozartsaal: Vor großer Kulisse führten die Schülerinnen und Schüler der Musikklasse 8b der Friedrich-Wilhelm-Schule ihr Musikprojekt vor – und landeten einen großen Erfolg. „Eine absolut professionelle Präsentation“, lautete die begeisterte Anerkennung der Musikprofis von der Hochschule für Musik und darstellende Kunst.

Mit ihrem Musiklehrer Andreas Worm haben die Eschweger Gymnasiasten an dem experimentellen Musikprojekt „Response“ teilgenommen, das seit 2009 von der Kunsthochschule in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium anbietet. Aufgabe war es, auf ein Werk zeitgenössischer Musik mit eigenen Improvisationen und Kompositionen kreativ zu antworten.

Mit einer ungewöhnlichen Idee setzten die jungen Musiker der FWS das um: Sie haben ein Gedicht zum Thema Traum textlich dekonstruiert, auf zentrale Begriffe und Schlüsselwörter reduziert und musikalisch in eine idyllisch-harmonische Stimmung umgesetzt. Diese wurde immer wieder mit der ganzen Härte der Realität konfrontiert und durchbrochen in Form von Zeitungsschlagzeilen zu scharf kontrastierender harter Musik beispielsweise durch E-Gitarren.




Für dieses Projekt haben die FWS-Musikschüler der 8b im Vorfeld wochenlang hart gearbeitet. Im Musikunterricht und an zwei Projekttagen haben sie mit Unterstützung ihres Lehrers und der Pro-fimusikerinnen Christine Weghoff und Nicole King Texte bearbeitet, Klangmaterial zur musikalischen Umsetzung gesucht und die Instrumentierung erprobt.

Und das hat sich gelohnt: Mit der Aufführung ihrer Komposition haben die Schüler der FWS bei der Kunsthochschule in Frankfurt nach Aussage der Projektverantwortlichen einen starken Eindruck hinterlassen. „Die wissen jetzt, wo Eschwege liegt“, ist sich ihr Musiklehrer Andreas Worm sicher.



Zur Übersicht