Nach 34 Jahren schließt sich der Kreis

6. August 2018



Dr. Birgit Renke jetzt offiziell neue Schulleiterin der FWS

Ein neues Kapitel der langen Schulgeschichte hat jetzt ganz offiziell begonnen: Die Friedrich-Wilhelm-Schule hat eine neue Leitung, zum ersten Mal seit 1840 steht eine Chefin an der Spitze des Traditionsgymnasiums. Studiendirektorin Dr. Birgit Renke erhielt vor dem versammelten Kollegium ihre amtliche Ernennungsurkunde. Sie wurde im Auftrag des hessischen Kultusministers vom Leitenden Schulamtsdirektor Jürgen Krompholz überreicht. Dieser bescheinigte ihr das Potenzial für eine neue Ära in der Historie der FWS.

Dr. Renke ist gebürtige Eschwegerin, sie hat 1987 am hiesigen Oberstufengymnasium das Abitur abgelegt. Ihr Studium der Fächer Biologie und Chemie schloss sie an der Universität Kassel mit der Promotion ab.

Der Vorbereitungsdienst führte sie als Referendarin nach Wolfsburg, in der VW-Stadt gehörte sie zuletzt zum Schulleitungsteam des Phönix-Gymnasiums.

Jetzt kehrt sie als Chefin an die FWS zurück, an genau das Gymnasium, das sie als Schülerin in den Jahren 1978 bis 1984 besucht hat. „Damit schließt sich jetzt ein Kreis“, stellte Dr. Renke fest. Ihre ersten Ziele hat sie bereits fest im Blick – „den Weg in ein modernes digitales Zeitalter“ möchte sie gemeinsam mit dem Kollegium gehen und kompetenzorientierte Lehrpläne weiter umsetzen.



Zur Übersicht